ERWACHSENE


Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr schön, dass Sie sich für eine homöopathische Behandlung durch
mich interessieren. Unabhängig von Ihren Beweggründen dafür beginnt
die Behandlung mit einer ausführlichen homöopathischen Erstanamnese.
Zunächst berichten Sie frei von Ihrem Anliegen. Einfach so, wie es Ihnen
in den Sinn kommt. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um körperliche,
seelische oder äußere Umstände handelt. Dies darf ganz ungeordnet
erfolgen. Wenn Sie alles für Sie Wesentliche vorgetragen haben
vertiefe ich durch gezielte Fragen die Inhalte.

Wichtig ist auch die Familienanamnese wobei hier nach typischen oder
schwerwiegenden Erkrankungen gefragt wird, aber auch nach sonderbaren
Umständen in den Biographien. Es interessieren alle Blutsverwandten, also
die eigenen Geschwister, der Vater, der Vater des Vaters, die Mutter des
Vaters, deren Geschwister… Ebenso von der Mutter.

Im Anschluss erfolgt eine ärztliche Ganzkörperuntersuchung und falls nach
der Anamnese erforderlich, eine Blutuntersuchung.

Bitte bringen Sie Vorbefunde zur Erstanamnese mit.

Am Ende der Anamnese erfolgt die Verschreibung. Der Einnahmemodus erfolgt
individuell. Für Sie beginnt dann eine Phase der Medikamenteneinnahme mit
sorgfältiger Beobachtung Ihres Organismus, einschließlich Dokumentation. Dies
ist erforderlich, da verschwindende Symptome auch direkt aus dem Bewusstsein
verschwinden. Meist kommt es zum ersten sogenannte follow up nach einer bis
zwei Wochen. Hier werden die Beobachtungen ausgetauscht. Es erfolgt eine
Einschätzung des Verlaufs durch mich. Diese Überlegungen werden von mir
transparent gemacht, sodass Sie selbst lernen, Körperreaktionen einzuschätzen.
Daneben wird überprüft, ob der Einnahmemodus korrekt erfolgte.

Der Verlauf bestimmt die Zeitabstände zwischen den Folgekonsultationen. Im
Allgemeinen ist die Beobachtungs- und Beschreibungs- Technik schnell für den
Patienten erlernt, sodass die follow ups nach 4-6 Wochen, später dann nur
noch alle drei bis sechs Monate erfolgen.

Es würde mich freuen, Sie kennenzulernen.

Bis dahin alles Liebe

Ulrike Fröhlich
Ärztin









© Ulrike Fröhlich