ULRIKE FRÖHLICH CARO KORSCH

ULRIKE FRÖHLICH
ÄRZTIN


Sehr geehrte Damen und Herren,

von Herzen gerne wurde ich Ärztin.

Eine Ärztin, an die man sich vertrauensvoll, bei egal welchem Anliegen,
zunächst einmal 
hinwenden kann. Bereits vor Aufnahme meines Studiums
entschied ich mich, die Homöopathie wegen ihrer Ganzheitlichkeit, als
zusätzliches Therapieverfahren zu erlernen.

Zu diesem Zeitpunkt entschied ich mich auch für Kinder. Mit 21 bekam ich Fabia,
und bis zum Physikum, der ersten großen Zwischenprüfung im Medizinstudium,
vor Eintritt in die klinische Ausbildung, waren Delia und zuletzt Adrian angekommen.

Parallel zur hochschulmedizinischen Ausbildung trafen sich die Studierenden in
Studentischen Arbeitskreisen, um selbstorganisiert das Studium der Homöopathie
zu betreiben.Unterstützung bekamen wir zu dieser Zeit von niedergelassenen Kollegen,
vom Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte und von der Karl und Veronica
Carstens-Stiftung. Dies führte zu einer Vernetzung des homöopathischen Nachwuchses
deutschlandweit. Viele Kontakte wurden geknüpft und über die vielen Jahre erhalten.

In Dankbarkeit für diese Unterstützung bin ich heute gerne Studierenden-Beauftragte
des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte für die Universitäten Mainz,
Frankfurt, Gießen, Marburg, Mannheim und Homburg.
Ab 2003 leitete ich gemeinsam mit Dr. Thomas Koch und Uli Koch die dreijähren
Weiterbildungskurse des Deutschen Zentralvereins homöopathischer 
Ärzte zur
Erlangung des Homöopathie Diploms über insgesamt 8 Jahre.

Aktuell finden Supervisionskurse zur Verlaufsbeurteilung komplex 
chronischer
Fallverläufe in meiner Praxis in Wiesbaden für die ärztlichen Kollegen statt.

Selbst besitze ich das Homöopathie-Diplom des deutschen Zentralvereins
homöopathischer Ärzte. Seit 1999 bin ich in Wiesbaden privatärztlich niedergelassen.

Mittlerweile sind meine Kinder flügge geworden und das schenkt mir Raum, mich
konzentrierter meiner Leidenschaft, der Wissenschaftlichkeit in der Homöopathie zu widmen.

Seit Mai 2014 stehe ich für dieses Anliegen in meiner Funktion als Vorstandsmitglied
in der Hahnemann-Gesellschaft in der Verantwortung.

Jeden Morgen freue ich mich auf meinen Tag, dessen größten Raum mein
Praxisalltag einnimmt.
 Gerne bin ich für Sie da.

Ihre
Ulrike Fröhlich
Ärztin









© Ulrike Fröhlich